HC Amriswil 1 – HSC Kreuzlingen 3 30:34 (13:21)

Nach der bitteren Niederlage vergangenes Wochenende in Flawil stand bereits das nächste Saisonspiel an. Der Gegner, kein Unbekannter: In den vergangenen Jahren spielte das Herren 1 des HC Amriswil schon mehrmals gegen die Mannschaft aus Kreuzlingen und wusste um deren Stärken und Schwächen. Mit dem Glauben Zuhause alles erreichen zu können und bis dahin noch ungeschlagen in eigner Halle zu sein, gingen sie ins Spiel.

Der Start ging aber richtig nach hinten los. Das Heimteam bekam zu viele einfache Tore und die Abstimmung in der Verteidigung liess auch zu wünschen übrig. Anfangs waren beide Mannschaften -in Betracht auf Tore – gleich auf, was sich circa ab der 12. Spielminute änderte. In Kombination mit überhasteten und vor allem erzwungenen Abschlüssen des Heimteams, zogen die Gäste einige Tore davon. Man hatte das Gefühl der Gegner brachte jeden Ball an den Mann und jeder Wurf resultierte in einem Tor. Deshalb ist der Halbzeitstand von 13:21 nicht verwunderlich.
Die Ansprache des Trainers in der Halbzeitpause muss deutlich ausgefallen sein, denn mit diesem Resultat konnte weder er noch die Mannschaft zufrieden sein. Und das merkte man auch. In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit steigerte sich das Herren 1 deutlich gegenüber der Leistung in den ersten 30 Minuten. Leider liess diese Formverbesserung wieder nach weiteren Minuten nach und so fielen wieder die einfachen Tore und der Abstand stagnierte. Gegen Ende des Spieles zeigten die Spieler des Heimteams nochmals Moral und verkürzten den Abstand auf «nur» noch 4 Tore.
Für das kommende Spiel gegen den TV Räterschen Handball ist eine zwingende Leistungssteigerung nötig.

Nächstes Spiel:

Sa. 08.12.2018 18:00 Uhr

HC Amriswil 1 – TV Räterschen Handball

Oberfeld Amriswil