BSG Vorderland : HC Amriswil 23:18 (9:8) Ania Bühler

Am Sonnatg, 23. November 2018, spielte die Damen-Mannschaft des HC Amriswil in Heiden gegen den BSG Vorderland. In der altbekannten Holzhalle wurde das Spiel um 17.00 Uhr angepfiffen. Im ersten Spiel gegen Vorderland war es eine knappe Partie, in welcher Vorderland siegte.

Anpfiff, Amriswil hatte Anspiel. Der Ball wurde zwischen den zwei Mannschaften hin und her gegeben, von der Verteidigung geblockt oder von den Goalis beiderseits abgewehrt. Erst nach sechs Minuten wurde das erste Tor von Amriswil erzielt. Die Amriswilerinnen starteten mit einer starken Defensive und  hielten den schnellen Gegenzügen von Vorderland stand. So war nach 15 Minuten der Spielstand 4:2 für Amriswil. Nach dem Timeout von Vorderland trafen die Spielerinnen besser und erzielten durch Spielzüge vor allem über den Kreis oder die Aufbaupositionen ihre Tore. Amriswil hat vorne viele Chancen, doch nicht immer landete der Ball im Tor. Der Schiri verteilte bereits in der ersten Hälfte des Spiels viele gelbe Karten, weil von der Seite oder zu spät gefoult wurde. Vorderland wechselte nun die Verteidigung in ein offensives 4:2 was den Gästen nun Platz für die Flügel und für 1:1-Situationen brachte. Nach einer intensiven ersten Halbzeit war der Spielstand 8:9 für Vorderland.

Weiter ging es mit dem gegnerischen Anspiel. Vorderland startete gleich wieder mit vollem Tempo und lag nach fünf Minuten bereits mit 12:9 vorn. Nun nahm auch Amriswil das Spiel wieder auf und verteidigte als Mannschaft sehr gut miteinander. Vorderland nutze die Abpraller von Amriswil am eigenen Tor für zügige Gegenstösse. Amriswil spielte mit knappem Kader und man merkte leicht, dass sie ein wenig langsamer waren als die Gegner. Trotzdem erkämpfte sich Amriswil wieder den Gleichstand, so stand es in der Halbzeit der zweiten Hälfte 16:16. Hier wendete das Spiel wieder und Vorderland gewann nochmals die Oberhand. Es wurden mittlerweile viele 2-Minuten-Strafen verteilt und Amriswil, sowie Vorderland hatten nur 5 Spieler auf dem Feld. Insgesamt gab es für Amriswil während dem Spiel aus den eins zu eins Angriffen, fünf Penaltys. Das Glück war uns aber nicht hold, so kamen nur 2 von 5 im Tor an. Fünf Minuten vor Schluss war Vorderland drei Tore vorne und Amriswil kämpfte und liess nicht nach, doch konnten die verpassten Tore nicht mehr aufholen. Nach einer intensiven und spannenden Partie wurde das Spiel beim Stand vom 23:18 abgepfiffen. Am Ende sicher ein zu klares Resultat, lag man während dem Spiel näher am Gegner, als das Resultat zeigt.

Nun gilt es den Blick wieder nach vorne zu richten. Es warten zwei Heimspiele gegen den HC Arbon 2 und den HC Rheintal wo man nochmals Punkte gewinnen will um so das Jahr mit zwei Erfolgserlebnissen abzuschliessen.

Es spielten: Lüthi; Baldinger, Bühler, Fasoli (1), Moser (9/1), Meier (1), , Roth (1), Wagner (3), Seger (1), von Riedmatten, Ziörjen (2/1).

Nächstes Spiel: 
01.12.2018, 18.45 Uhr
HC Amriswil : HC Arbon 2
Amriswil Oberfeld