HC Amriswil : HC Goldach-Rorschach 3 13:14 (6:10)

Nach einer 2-wöchigen Pausen spielten die Damen bereits das erste Rückspiel gegen die Damen des HC Goldach-Rorschach 3. Nach dem Sieg im Hinspiel sollte nun auch zu Hause die Punkte gewonnen werden. Leider musste man auf die Topskorerin verzichten, jedoch kann dieser Verlust mit einer starken Mannschaftsleistung wettgemacht werden.

Die Amriswilerinnen erwischten einen guten Start und lagen nach 10 Minuten mit 2 Toren in Front. In der Verteidigung wurde wieder um jeden Zentimeter gekämpft und man liess den Gegnerinnen nur wenige Chancen zu. Leider gab es Mitte der ersten Halbzeit eine Baise, welche die Gäste mit schönen Kreisanspielen nutzten und so den Rückstand in einen 3:6 Vorsprung wendeten. Da es im Angriff der HCA-Damen des Öfteren harzte oder man Bälle gleich den Gegnerinnen in die Hände spielte, kamen diese zu weiteren einfachen Toren. Gegen Ende der ersten Halbzeit hat sich die Verteidigung wieder besser eingestellt und liess nur noch ein Tor zu. So wechselte man beim Stand von 6:10 die Seiten. Es war eine hektische und intensive Partie, von der man sich nun etwas erholen konnte.

Nun galt es in der zweiten Halbzeit mindestens 5 Tore mehr als die Damen von Go-Ro zu werfen um so das Spiel zu gewinnen. Mit einer konzentrierten Leistung in der Verteidigung wollte man dazu den Grundstein legen.

Und das Heimteam verteidigte und kämpfte mit vereinten Kräfte und liessen so 15 Minuten kein Tor zu. Auch im Angriff lief es nun etwas besser und der Rückstand konnte Tor um Tor aufgeholt werden. 10 Minuten vor Ende der Partie lag man gar ein Tor in Front. Die Stimmung in der Halle war hervorragend und einer spannenden Schlussphase stand nichts mehr im Weg. Die Amriswilerinnen scheiterten jedoch wie schon zuvor des Öfteren an der Torhüterin oder der Torumrandung und 5 Minuten vor Schluss lagen die Gäste mit 12:14 in Front. Das Heimteam konnte zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, jedoch reichte am Ende die Zeit nicht mehr für weitere Tore. So musste man sich mit 13:14 knapp geschlagen geben.

Nun geht es Schlag auf Schlag, in einer Woche steht das Auswärtsspiel gegen den HC Buchs-Vaduz auf dem Programm und danach das Rückspiel gegen den Tabellenersten BSG Vorderland. Für Spannung in der Gruppe ist gesorgt, liegt man zusammen mit 3 anderen Teams mit 6 Punkten zwar im vorderen Bereich in der Tabelle, jedoch kann es sich bei weiteren Niederlagen schnell ändern.

Es spielten: Lüthi, Rickenbach; Bühler, Fasoli, Meier, Moser (4), Roth, Seger, S. Wagner (5), v. Riedmatten, Ziörjen (4/1)

Nächstes Spiel:
17.11.2018, 16.00 Uhr
HC Buchs-Vaduz : HC Amriswil
Vaduz, Mühleholz