Nach einer ruhigen Nacht und einem sehr ruhigen Frühstück wurde der letzte Trainingstag in Angriff genommen.

Morgens wurde nochmals normal trainiert. Täuschungen, Kreuzen, Gegenstosse, 2:3 und 4:4 standen teilweise auf dem Programm.

Das gemeinsame Roboterspiel läutet am Nachmittag das allerletzte Training ein, welches etwas kürzer und plauschmässiger ausfiel.

Das Spiel der Ältesten gegen die Trainer viel sehr unterhaltsam aus. Tatkräftig wurde die Jungen von den Fans unterstützt. Hier sah man die Fortschritte der vergangenen Woche. Sogar der Präsident traf gegen den Nachwuchs des HC Amriswils, welche die Trainer zum Sieg führte.

Im Anschluss an das Leiterspiel wurde eifrig an den Burgen gebaut, welche aus allen möglichen Hallengeräte bestand, bevor mit dem Burgervölk gestartet wurde. Was Jung und Alt begeisterte. Da praktisch alle Geräte verwendet wurde, konnte nach Spielende der Geräteraum wieder korrekt eingeräumt werden.

Das heutige Abendessen fand mit einem Stehapéro im Freien statt, Gemüsedip und Chips mit Shorley. Der Hauptgang bestand aus Bratwurst, Cervelat und Grillkäse.

Nach der etwas anderen Stärkung der Woche ging es an die Rangverkündigung der Lagerolympiade. Viele tolle Preise warteten auf die eifrigen Olympioniken. Niemand ging leer aus.

Das Bettmümpfeli läutetet den Schluss des Abends ein. Es wurde noch alles gepackt und für den nächsten Morgen vorbereitet.

Nun steht uns die letzte Nacht in Teufen bevor. Mal schauen was uns die Nacht noch bringen wird..